Trachtenverein Waldhausen1

 

    Trachtennachwuchs sammelte 1200 Euro

    Waldhausener Nachwuchstrachtler waren als Klopfersinger unterwegs und die Waldhausener zeigten sich recht spendenfreudig.

    Klopfersinger
    © OVB

    Dafür dankte jetzt Vorsitzender Paul Reitmaier bei der Übergabe der Spenden. Der Trachtenverein übergab jeweils 600 Euro an den Hospizverein Traunstein und an die Tansania-Hilfe in Wasserburg. Alois Glück ist der Vorsitzende des "Netzwerk Hospiz" und er sagt dazu "Die richtige Versorgung Schwerstkranker und Sterbender ist eine der wichtigsten Aufgaben unserer Zeit. Sie betrifft jeden von uns einmal. Das Netzwerk Hospiz leistet hierfür eine ganz wertvolle Hilfe“. Für die Tansania-Hilfe nahm Werner Haas aus Wasserburg die Spende entgegen. Er berichtete von dem Wasserburger Arzt Dr. Thomas Brei, der seit 20 Jahren in Tansania in einem Buschkrankenhaus in der nördlichen Serengeti arbeitet, im Umkreis von 200 Kilometern das einzige Krankenhaus. Haas wies auch auf die Möglichkeit eines "Freiwilligen Sozialen Jahres" in Tansania hin und freute sich sehr über die Spende, die ihm Vorplattler Andreas Grünauer überreichte.

    Foto: Unterforsthuber

[Dahoam] [Termine] [Vereinsausschuss] [Bilder] [Theatergruppe] [Gästebuch] [Aktuelles] [Impressum]